Willkommen bei der BUND Ortsgruppe Saarbrücken

Ortsgruppe Saarbrücken

Willkommen bei der BUND Ortsgruppe Saarbrücken

Unser AKTUELLER Schwerpunkt

Foto: pixabay - Steve Buissine

Neuer Spielplatz Odakerstrasse Saarbrücken

25 Meter neben der Autobahn !

BUND Aktion zum „Internationalen Tag gegen den zunehmenden Lärm“ am 28.4.2021

Bürgermeisterin Barbara Meyer-Gluche sprach zu den Bürgerinnen und Bürgern von Saarbrücken zu notwendigen Lärmschutzmaßnahmen an der A620 und einem geplanten LKW-Durchfahrtsverbot für die Landeshauptstadt - Foto: BUND SAAR

Zum „Internationalen Tag gegen den zunehmenden Lärm“ am 28. April 2021 veranstaltete der BUND eine öffentliche Kundgebung vor dem Saarbrücker Rathaus am Gustav-Regler-Platz. Hauptthema: Die Lärmbelastung durch die Stadtautonbahn Saarbrücken. Als Rednerin unterstützte Bürgermeisterin Barbara Meyer-Gluche die Forderungen des BUND. "Die Lärmbelastung in Saarbrücken ist nicht nur Tag und Nacht für viele Saarbrücker BürgerInnen und Bürger bedrückend, sondern nimmt aufgrund des wachsenden Verkehrs auch noch weiter zu. Über 3000 Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger beklagen gesundheitliche Beschwerden, die auf die Lärmsituation zurückgehen", so Karsten Bach, Organisator der Kundgebung. Ronald Maltha, Sprecher der BUND Ortsgruppe Saarbrücken verlas ein Grußwort des saarländischen Umweltministers Reinhold Jost und ging auf viele persönliche Zuschriften von Betroffenen des Autobahnlärms ein.  - weiter

 

Gemeinsame Demo mit mehreren Verbänden am Ludwigskreisel in Saarbrücken für mehr Sicherheit der Fussgänger und Radfahrer

Gemeinsam mit ADFC, VCD, Fridays und Parents for Future und dem Radelkollektiv veranstalteten wir eine Demo  mit mehreren Verbänden am Ludwigskreisel in Saarbrücken für mehr Verkehrssicherheit für Fussgänger und Radfahrer.

Geplant ist dort eine neue vierte Fahrspur für PKW und LKW wegen zuviel PKW/LKW-Verkehr an dieser Stelle und dadurch täglichen Staus.
Neue Fahrspuren wegen eines steigenden Verkehrsaufkommens halten wir für grundfalsch. Stattdessen müssen die Alternativen zu PKW und LKW gefördert werden.

weiter

 

 

05. März 2021 - Tag des Energiesparens

Der BUND Saarbrücken und Greenpeace Saarland erinnern gemeinsam mit mehreren Mitgliedern des Klimaschutzbündnis Saarland an den Tag des Energiesparens. Mehr

 

Mehr Bürgerbeteiligung in Saarbrücken

Foto: MetsikGarden, Pixabay

Der BUND Saarbrücken fordert mehr und vielfältigere Bürgerbeteiligung für die Landeshauptstadt. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Bürgerbeteiligung bisher vor allem bei öffentlichen Bauverfahren. Ein Bauprojekt wird dabei den Bürgern in einer einzigen öffentlichen Präsenzveranstaltung vorgestellt, dann ausgelegt und die Bürger können sich meist innerhalb von vier Wochen dazu mit schriftlichen Stellungnahmen äußern. 

Eine Diskussion, ein gemeinsames moderiertes Verfahren, eventuell sogar schon lange vor einer konkreten Bauplanung, um Fragen und die Bedürfnisse der dortigen Anwohner kennenzulernen und sie an der Planung zu beteiligen, findet praktisch nie statt.

Ob bei der Planung neuer Wohngebiete oder Gewerbeflächen – oft genug sind Grünflächen in der Stadt oder sogar Waldflächen betroffen. Aktuell sind es über 15 Hektar reine Waldflächen rund um Saarbrücken und letzte intakte Grünflächen wie am Franzenbrunnen. 

Der Saarbrücker Verwaltung muss man an dieser Stelle zu Gute halten, dass es bundesweit meist ähnlich läuft.

Den vollständigen Artikel und Lösungsvorschläge für mehr Bürgerbeteiligung lesen Sie hier im PDF.
 

BUND Saarbrücken fordert mehr Nachhaltigkeit

Foto: Eliseo Cabrera - pixabay

In Saarbrücken und im gesamten Saarland gewinnt das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung.

Der BUND verknüpft dies mit konkreten Forderungen zum Beispiel nach einer generellen Photovoltaik-Pflicht für Neubauten aller Art. mehr

 

September 20: Unser ParkingDay - mehr Platz zum Leben statt zum Parken

Unsere Parkplatz-Besetzung im September 2020 in der Türkenstrasse / Obertorstrasse war erfolgreich. Oberbürgermeister Uwe Conradt plant jetzt an diesem Ort eine bessere Aufenthaltsqualität für die Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger. Wir meinen: SEHR GUT !

Ein großer Teil des öffentlichen Raums wird in Städten für das Parken von Autos verbraucht und geht somit anderen Nutzungen verloren. Kinder finden im Freien kaum noch Platz zum Spielen, Kneipen müssen ihre Außenbestuhlung auf eh schon knapp bemessene Gehwege stellen. Um diese Flächennutzung zu problematisieren und andere Vorstellungen von öffentlichem Raum politisch wieder in die Diskussion zu bringen, findet jedes Jahr am dritten Freitag im September der internationale Parking Day statt. Oberbürgermeister Uwe Conradt unterstützt diese Aktion und war 2020 Schirmherr der Veranstaltung der Parking-Day Initiative Saarbrücken.

Zum internationalen Erdüberlastungstag am 22.08.: Veranstaltung in Gersweiler zur Rettung der Wälder in Saarbrücken am 22.08.20 Beginn: 14.00 Uhr

In diesen Wochen erleben wir wieder hautnah, wie ernst die Lage in Sachen Klimaerwärmung mittlerweile ist. Trockenheit und hohe Temperaturen setzen unserem Wald mehr und mehr zu. Dabei erfüllt Wald eine der wichtigsten Funktionen zum Leben. Waldflächen sorgen für die notwendige Abkühlung und Frischluft in unseren Städten. Aber der Wald ist bedroht – nicht nur durch den Klimawandel, sondern auch direkt durch mehrere geplante Bauplanungen in Saarbrücken, bei denen Wald und waldähnliche Grünflächen, wie in Gersweiler, in Malstatt, in Scheidt, in Dudweiler und an der Universität weichen sollen, mittlerweile über 12 Hektar. Mehr

 

1 Jahr folgenloser Klimanotstand in Saarbrücken

Klimaschutzkonzept muss die Wende bringen

Gefährdet: Die Wiesenfläche "Im Kesselgrund" mit dichtem Baumbestand, eine Frisch- und Kaltluftschneise für Dudweiler-Süd, soll für neues Bauland und eine Strasse genutzt werden statt Baulücken und Leerstände in Saarbrücken zu akquirieren. Foto: BUND

Am 18. Juni 2019 rief der Stadtrat der Landeshauptstadt Saarbrücken den Klimanotstand für die Landeshauptstadt aus – nach einem Jahr stellt der BUND Saarbrücken eine ernüchternde Bilanz der bisherigen Klimaschutzmaßnahmen fest. „Im Prinzip war es bisher ein folgenloser Beschluss - viel Wille - wenig Konkretes und bis heute weitgehend ohne Veränderungen bei Bauen, Energie und Verkehr – insgesamt ein verlorenes Jahr für den Klimaschutz“ stellt Ronald Maltha, Sprecher des BUND Saarbrücken fest. Mehr

Gefahren durch Silvesterböller in Saarbrücken

Nach Köln, Berlin und vielen anderen Städten muss auch Saarbrücken zum Jahreswechsel 2020/2021 handeln

www.pixabay.com

Seit Jahrzehnten ist es eine Tradition, das neue Jahr mit einem großen, bunten und vor allem lauten Feuerwerk zu begrüßen.

Lärm und Feuerwerk gehörte zwar schon immer zu Silvester, ist aber inzwischen zu einem zunehmend großen Problem für Menschen, Tiere und Umwelt geworden.

Etliche Städte in Deutschland haben bereits zum Jahreswechsel 2019/2020 auf die zunehmenden Gefahren, zu denen immer wieder auch Brände mit teils tragischen Folgen gehören, reagiert und entsprechende Verordnungen für Plätze und Strassen mit Verboten von Feuerwerk und Böller beschlossen.

Saarbrücken reagierte bisher nicht.

mehr
 

 

Unterschriften und Bürgervorschläge zur Lärmsanierung an der A620 gesammelt

Wie in den Medien angekündigt, führte die Ortsgruppe Saarbrücken des BUND am 18. September 2019 eine Umfrage unter Bürger*innen am Zugang zur Alten Brücke in Saarbrücken durch.

Mehr als 850 Passant*innen wurden von den ehrenamtlichen Helfer*innen sowie den zwei ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr beim BUND absolvierenden jungen Damen angesprochen, 100 qualifizierte Fragebögen mit konkreten, auswertbaren Antworten konnten in der 7 Stunden dauernden Aktion eingeholt werden.

mehr

Stadt im Stau - BUND Saarbrücken fordert neue Mobilitätsangebote für eine lebenswerte Stadt

Der BUND Saarbrücken fordert die Stadt Saarbrücken auf, die Mobilität in der Stadt endlich neu zu denken und den gesamten Verkehr in der Stadt sicherer und stressfreier zu machen.

mehr

Besuch im Amt für Klima- und Umweltschutz der LHS Saarbrücken

Am 23. Januar 2019 fand auf Initiative von Ronald Maltha ein Informationsgespräch der BUND Ortsgruppe Saarbrücken sowie auch der NABU Ortsgruppe Saarbrücken im Amt für Klima- und Umweltschutz der Landeshauptstadt Saarbrücken statt.

mehr

BUND Saarbrücken fordert den Erhalt des Waldes am Heidenkopf

Der BUND Saarbrücken fordert den Erhalt des Waldes am Heidenkopf.

Für den BUND ist es als Natur- und Umweltschutzverband absolut unverständlich, warum eine intakte Waldfläche von 53000 qm zwischen Eschberg und Kieselhumes geopfert werden muss, um ein neues hochpreisiges Wohngebiet zu errichten. Die Stadt Saarbrücken will hier stadt- und uninahen Wohnraum schaffen. Auf dem Areal exisitiert derzeit allerdings noch ein Wald mit ca. 7.000 Bäumen.

mehr

BUND und breites Verbände-Bündnis demonstrierten mit über 500 Radlerinnen und Radlern "Für ein besseres Fahrrad-Klima"

Foto: Werner Ried, VCD

Am Samstag, den 16. Juni 2018, dem Tag der Verkehrssicherheit, protestierten Bürgerinnen und Bürger zusammen mit BUND und weiteren Verbänden für eine sichere Mobilität und die Förderung des sanften Verkehrs.
Unter dem Motto "Für ein besseres Fahrradklima" hatte der BUND zu Sternfahrten nach Saarbrücken und einer Demofahrt durch die Stadt aufgerufen.

mehr

Keine Übereinstimmungen gefunden

Unser erfolgreicher ParkingDay 2021 in Malstatt

Foto: Petra Stein

Bauen im Klimawandel

Unser Dossier zu Bauen im Klimawandel, bei mehr Hitze und Starkregen informiert Sie mit praktischen Vorschlägen für eine neue Baupolitik (mit aktueller Presseschau)

Fluglärm im Saarland

Zum Beitrag der SR-Sendung "Wir im Saarland" vom 22.04.21 mit dem BUND Saarbrücken

Monatliches Treffen - der direkte Kontakt zum BUND

Unsere monatlichen Treffen sind für alle Interessierten offen, auch für Nicht-Mitglieder des BUND Saarbrücken. Bitte melden Sie sich vorher an.

Anmeldung hier

(bitte mit Name, Anschrift, Tel.-Nr.)

Unsere beste Energiequelle: Energie sparen

- Broschüre hier zum kostenfreien Download

KONTAKT und Unterstützung des BUND Saarbrücken 

Sie haben eine Frage oder brauchen Unterstützung? Dann melden Sie sich hier. Von Abwasser, über Baumassnahmen, Klimaschutz, Lärmschutz, Verkehr - der BUND hat ein großes Netz an Experten. Auch Mitbürger, die sich ehrenamtlich beim BUND engagieren wollen, im Klimaschutz, im Naturschutz oder auch nur spontan bei Aktionen, sind jederzeit herzlich willkommen. Klicken Sie einfach hier und schicken Sie uns Ihre Frage oder Ihren Wunsch unverbindlich zum nächsten BUND-Treffen in Saarbrücken eingeladen zu werden. KONTAKT

BUND Mitglied werden

Unterstützen Sie den BUND!

Natur- und Artenschutz, saubere Umwelt und starker Verbraucherschutz: dafür arbeitet der BUND!

Helfen Sie mit und unterstützen den BUND mit Ihrer Mitgliedschaft.

BUND Nachgefragt: Baugebiet "Am Franzenbrunnen"PCB im Erdaushub  

Der BUND engagiert sich für die Umwelt und die Bürger vor Ort. Hier fragen wir nach für Sie.